ÜBER

"kurz gesagt: hinter dem kleinraumatelier steckt eine einzige person: roxanne, jahrgang '87 "

 

 Genau genommen habe ich schon immer eher reduzierte Designs geliebt und dann während meines Architekturstudiums in Frankfurt/Main großen Gefallen an Typographie, Layout und Illustrationen gefunden und dies neben Entwurf uns Städtebau zu meinem Schwerpunkt im Studium gemacht. Dieses habe ich in vollen Zügen genossen [und vielleicht ein paar Semester mehr studiert], was aber auch daran lag, dass ich mir mein Leben durch mein erstes Label paù*bijoux II schmuck mit botschaft finanziert habe und dies, wie ein kleines Baby, viel Zeit und aufmerksam von mir gefordert hat. Gelohnt hat sich aber definitiv beides!

 


Mehr von meiner Arbeit findest du hier:

WWW.PAU-COLLECTIF.DE

WWW.SCHMUCKMITBOTSCHAFT.DE

WWW.MONZENZINE.DE


Schnell merkte ich, wieviel Spaß mir besonders das Design [um die Produkte herum]  macht. Das Packaging gestalten, die Website designen, Flyer und Kärtchen entwerfen - alles Aufgaben, die ich neben dem Design der Schmuckstücke, mit viel Liebe mache.

 

Mit dem kleinraumatelier reise ich einfach nur einen Schritt weiter und freue mich auf mehr Arbeit mit Stift und Papier!

 


was

Schon seit zwei Jahren geistert der Traum von einem kleinen Shop für Illustrationen und Papeterie in meinem Kopf. Seitdem entwerfe und verwerfe ich Konzepte und Ideen, bis sich nach und nach abgezeichnet hat, wo die Reise hingehen wird.

 

Mit der Zeit werden immer neue Produkte hinzukommen, denn schon bei meinem Schmucklabel habe ich schnell erkannt, dass die beste Inspiration der Kunde und sein Feedback ist. Wo die Reise hingeht, bestimmst also DU mit!

wie

Ich zeichne und entwerfe überwiegend digital, kombiniere Typographie mit Illustrationen und habe meist im Vorfeld auch schon ein ganz bestimmtes Format und Papier im Hinterkopf. Anschließend wälze ich meine Musterbücher um das Papier zu finden, welches perfekt zu meinem Produkt passt. Ich liebe es, die Haptik zu fühlen und mir vorzustellen, wie das fertige Produkt aussehen wird, wie es ist, es zum ersten Mal in den Händen zu halten. 

 

Wichtig finde ich aber auch, auf Nachhaltigkeit und Ressourcen zu achten. Daher lasse ich das Endprodukt immer umweltfreundlich drucken, oft sogar auf [extradickem] Recyclingpapier und versuche auch schon während des Entwurfsprozess auf überflüssige Drucke zu verzichten oder nutze bereits genutztes "Schmierpapier". 

wo

 Das Faszinierende an Illustrationen und Designs ist, ganz allgemein betrachtet, dass jeder Ort zum Arbeiten dienen kann. Denn der Großteil entsteht im Kopf und erst am Ende eines langen Prozesses beginne ich mit der Ausführung. Diese findet in Frankfurt/Main statt und von hier werden auch deine Bestellungen versendet.

 

Nun kann ich auf das Geheimnis rund um den Namen "kleinraumatelier" lüften. Dies ist schon lange der Kosename für meinen Arbeitsplatz... Im Gegensatz zu einem Großraumbüro ist das kleinraumatelier, wie der Name schon sagt, extrem klein - dafür aber charmant und mit direkter Anbindung an Cafés, Plätzchen und Bars... Orte die zum Arbeiten oft wichtiger sind, als ein schnöder Schreibtisch..